02151- 78 88 441
info@ein-ohr-fuer-tiere.de

Homöopathie

Homöopathie für Tier

Leistungen

bild04

Die Homöopathie

zählt zu den alternativen Heilmethoden und wurde vom deutschen Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann im Jahr 1796 begründet.

Sie greift regulierend auf Störfunktionen des Körpers ein, regt die Selbstheilungskräfte an und bringt den erkrankten Organismus wieder ins Gleichgewicht.

Das Tier wird demnach in seiner Gesamtheit (Körper, Geist und Seele) mit seinen individuellen Krankheitszeichen gesehen und behandelt und nicht symptomatisch. Das Symptom, die Krankheitserscheinung, ist ein vordergründiger Hinweis auf eine zugrundeliegende Störung des Gleichgewichts.

Tiere einer Art und Rasse können demnach mit der gleichen Erkrankung, unterschiedliche homöopathische Mittel bekommen. Diese Unterschiede werden in einem ausführlichen Erstgespräch (Anamnese) herausgearbeitet.
Gezielte Fragen über die bisherigen und aktuellen Beschwerden sowie über den Gesamtzustand des Tieres sind für die Stellung einer korrekten Diagnose oder Therapie wichtig.

Grundlage aller homöopathischen Mittel sind tierische, mineralische und pflanzliche Stoffe.
Sie wirken körperlich und psychisch und stärken die Selbstheilungskräfte des Körpers.

 

Vereinbaren Sie hier einen Termin: Link